/ / Scharia-Recht und ihre Macht über die Gesellschaft

Gesetze der Scharia und ihre Macht über die Gesellschaft

Jede Religion basiert auf einer Reihe von Gesetzen undRegeln, und während sich Anhänger der Religion an sie halten, besteht die Religion weiterhin. Ein lebendiger Vertreter der Religion, die Gesetz und Religion mit klaren Regeln und Gesetzen vereinte, ist der islamische Glaube. Das islamische Recht basiert auf der Scharia. Sie sind nicht das Ergebnis der Aktivitäten der Legislative, sondern stammen aus dem Koran und der Sunnah, den Schriften von Mohammed, dem Begründer des Islam.

Der Islam ist die Grundlage der muslimischen Gesellschaft. Er kontrolliert vollständig alle Handlungen und Verhaltensweisen der Gläubigen. Es ist unmöglich, den Glauben anzunehmen und das Gesetz abzulehnen, all dies ist ein einziges Ganzes. Die Quelle der Gesetze sind nicht die Menschen, wie in den meisten Ländern. Der Beginn sozialer Normen wurde einer religiösen Lehre entnommen, die auf heiligen Schriften beruht. Jeder Muslim respektiert die Scharia, das Gesetz des Lebens der Muslime und die Muslime selbst - das ist ein einziges Ganzes. Das Hauptziel der Menschen ist es, die Werte des Islam in eine Rechtsform zu übersetzen.

Jede Stufe des Lebens, von der Beschneidung undendend mit der Beziehung zu den Ungläubigen, muss in Übereinstimmung mit dem Gesetz passieren. Deshalb kann das Gesetz der Scharia als ein sehr bedeutender psychologischer Faktor, sozialer Einfluss und ideologischer Einfluss auf die Öffentlichkeit angesehen werden. Muslime sind ein sehr geeintes Volk, und das liegt daran, dass sie in ihrer kleinen Welt leben, in der es keinen Platz für einen Ungläubigen gibt. In jedem Teil der Welt ist die Einhaltung des Gesetzes und der Religion Pflicht.

Die Normen der Sharia sind nur Gott unterworfen. Das Gesetz kommt auch aus dem Mund Gottes. Gläubige, die im Rahmen von Normen leben, können Probleme lösen, ohne über die Grenzen des Gesetzes hinauszugehen. Das Hauptziel der Scharia ist es nicht, bestimmte kleine Elemente des Lebens zu regulieren, sondern Muslime in jedem Teil der Welt zu lehren und unter keinen Umständen die Situation auf eine muslimische Weise zu verlassen, ohne die Interessen des Glaubens und ihrer eigenen zu verpassen.

Die Scharia ist eine Art Extrakt ausDer Qur'an und die Sunnah. Alle existierenden Normen sind in 800 Versen auf den Seiten beider Bücher enthalten. Der Schwerpunkt liegt im Familienrecht. Grundsätzlich ist die gesamte Scharia in drei Hauptbereiche unterteilt:

  • Klare Zitate aus den heiligen Schriften in der Form, in der sie geschrieben sind.
  • Vorschriften aus den heiligen Schriften, die Gläubige auf den wahren Weg führen.
  • Die Doktrin der Rechte und Normen.

Nicht alles, auf das im Quran und der Sunna geschrieben steht, bezieht sich aufrichtig. Bestimmte Teile der heiligen Schriften werden zu Gesetzen, nachdem sie eine rechtliche Erklärung erhalten haben. Die Scharia hat eine feste Grundlage als Motivation für Menschen und Gewissen in Bezug auf Religion. Die Ansicht, dass dies nur die äußere Hülle als Verhaltensregeln sei, ist falsch. Recht wie der Glaube sitzt tief in jedem wahren Muslim.

Die Scharia bietet eine klare Trennung von allem, wastritt auf. Die obligatorischen, empfohlenen und auch erlaubten, verbotenen und beschuldigten Aktionen werden zugewiesen. Das Gesetz basiert auf der allmählichen Einführung und hat nicht die Besonderheiten, die Handlungen einer Person zu behindern. Völlige Abwesenheit von Extremen. In einer Situation, in der mehrere Normen oder Regeln gleichzeitig verwendet werden können, wird dieser Option der Vorzug gegeben, die viel weniger Aufwand erfordert. Es ist erwähnenswert, dass die Gesetze der Scharia Verbindlichkeit und Flexibilität kombinierten. Jede Regel hat eine klare Erklärung und Interpretation. Die Gesetzgebung des Islam machte einen Durchbruch und konnte das Massenbewusstsein vereinen. Die Scharia wurde zum Ziel der Muslime, die das Volk zu einer starken und mächtigen Zivilisation machten.

Das Hauptproblem des Gesetzes ist zahllosTraditionen und Bräuche, die im Laufe der Jahrhunderte entwickelt wurden. Sie sind ein Hindernis in der Einheit, weil sie nicht dem Koran entsprechen und den Zerfall der Religion verursachen können. Die Beseitigung der Traditionen ist das Hauptziel der Gesetzgebung im Islam.

In Verbindung stehende Nachrichten


Kommentare (0)

Fügen Sie einen Kommentar hinzu